Schon mal von Zungenreiniger gehört? Warum auch Du Deine Zunge reinigen solltest

Schon mal von Zungenreiniger gehört? Warum auch Du Deine Zunge reinigen solltest

Was ist ein Zungenreiniger und wofür braucht man diesen?

 

Braucht man einen Zungenreiniger?

Schon als Kind lernen wir es….. das Zähne putzen. Wir haben schon von unseren Eltern und vom Zahnarzt gehört wie wichtig das ist. Manche Menschen putzen viel und konsequent ihre Zähne, manche sind dabei nachlässiger. Aber hast Du schon mal daran gedacht oder davon gehört, dass man auch regelmäßig seine Zunge reinigen soll oder kann?

Sicherlich hast Du schon einmal das Wort Ayurveda gehört, oder? Gerade in der ayurvedischen Philosophie gibt es das Zungenreinigungritual. Denn in vielen östlichen Kulturen gehört es schon seit Jahrtausenden zur täglichen Mundhygiene dazu, dass man seine Zunge reinigt. Gerade Menschen die an Mundgeruch leiden, sollten versuchen mal regelmäßig die Zunge mit einem Zungenreiniger zu reinigen. Zahnmediziner sind der Meinung dass dies oftmals die Ursache für Mundgeruch sein kann.

Sich die Zunge zu reinigen ist somit nicht nur eine kosmetische Sache. Der Zungen Belag kann auch Auslöser für Karies und Parodontitis sein und die Bakterien sorgen noch für Mundgeruch. Genau das möchten doch alle vermeiden. Wenn man sich so eine belegte Zunge ansieht, kann man sich schon denken, das dies eine Brutstätte für Bakterien sein kann.

Mehr Infos zum Zungenreiniger

Stellt man sich vor, dass sich in unserem Mund ca. 50 Millionen verschiedene Bakterien befinden, kann man sich gut vorstellen, dass gerade da wo man nicht richtig putzt, sich die Bakterien gut einnisten können. Diese Mikroorganismen lieben die Plätze, wo sie nicht gestört werden und auch wenig Sauerstoff vorhanden ist, damit sie sich auch weiterhin gut entwickeln können. Das sind die Zahnzwischenräume, Zahnfleischtaschen und der Zahnersatz, wie wir das auch aus der Fernsehwerbung kennen sind . Aber wo putzt man noch nicht? Genau auf der Zunge. Gerade hier können sich die Bakterien leicht ansiedeln und da diese auch Schwefel produzieren, sorgen sie gerne für Mundgeruch. Der schlechte Atem ist also Schwefeldunst.

Genau aus dieser Erkenntnis heraus, wird der Zungenreiniger auch bei uns immer beliebter und ist immer öfter in den Badezimmern zu sehen. Gerade die Inder sind sich der effektiven Wirkung des Zungenreiniger bewusst und verwenden einen Zungenreiniger für ihre tägliche Reinigung. Gerade Zungenreiniger sind sehr hygienisch und entfernen die Bakterien.

Zungenreiniger Anwendung

Der Zungenreiniger ist sehr leicht anzuwenden. Er wird leicht zusammen gedrückt in die Form wie es für Dich angenehm ist. Damit Du nicht würgen musst.

Dann setzt Du den Zungenschaber bei weit geöffnetem Mund hinten auf den Zungenrücken auf. Gehe soweit nach hinten wie es Dir möglich ist. Dann ziehst Du den Zungenreiniger mit ganz leichtem Druck einfach nach vorne und ziehst den Belag ab.

Danach spülst Du ihn kurz unter fließendem Wasser ab. Du kannst ihn aber auch in ein Glas mit Salzwasser oder mit Mundwasser tauchen.

Danach wiederholst Du einfach den Vorgang. Versuche gerade am Anfang so viel Belag wie möglich abzunehmen. Wenn Du ihn täglich anwendest, dann wird der Durchgang des Abziehens immer kürzer werden.

Integriere dieses Ritual einfach zu Deinem täglichen Zähneputzen. Es schaut nicht nur schöner aus, es gibt auch einen frischeren Atem. Beim Küssen ist das sicherlich auch ein sehr angenehmer Nebeneffekt. Die tägliche Reinigung hilft der Vorbeugung gegen unliebsame Bakterien, Zahnbelag, Karies und Parodontitis. Probiere es aus!

Wenn man in der Schule aufgepasst hat, weiß man, dass sich auf unserer Zunge Geschmacksrezeptoren für süß, sauer, salzig und bitter befinden. Und dann gibt es noch Umami, dass so viel wie herzhaft und wohlschmeckend bedeutet. Wenn diese frei von Belägen sind, kann man auch wieder besser schmecken. Die Sinne und der Genuss kann wieder mehr gesteigert werden.

Zungenreiniger

Genau hier wird das besonders stark wahrgenommen.

Süß an der Zungenspitze, sauer und salzig an den Zungenrändern. Am hinteren Zungenbereich schmeckt man bitter. Und in der Zungenmitte nimmt man das Umami, sprich das herzhaft Wohlschmeckende war.

Deine Zunge solltest Du immer gut beobachten. Eine gesunde Zunge sollte blassrot, glatt und feucht sein. Sollte der Belag dünn und weißlich sein, ist die Zunge meistens aus Keimen von Nahrungsresten und alten Zellen beschichtet. Diesen Belag bekommst Du sehr gut mit  dem Zungenreiniger in Griff.

Sollte der Belag dick sein und sich farblich verändern, kläre das mit Deinem Arzt ab. Denn gerade eine belegte Zunge kann auch auf verschiedene Erkrankungen hinweisen. So kennen wir z.B. alle die Erdbeerzunge bei Scharlach. Auch kann die Zunge mal bei sehr dickem Belag auf eine Erkältung hinweißen oder auf Magen-Darm-Probleme. Ein gelblicher Zungenbelag kann auch eine Pilzinfektion sein. Oder sich bei Störungen der Galle oder Leber zeigen usw.  Zungendiagnose ist auch wirklich spannend, z.B. kann es sein, dass bei einer sehr roten Zunge ein Vitamin B 12 Mangel vorhanden ist.

Die Zunge im Ayurveda

Sollte also Deine Zunge irgendwie nicht normal rosa/rot sondern, gelblich verfärbt oder gräulich aussehen, kläre das mit dem Therapeuten. Gerade im Ayuverdischen wird die Zunge noch anders betrachtet. Das tägliche Morgenritual hat, neben der Reinigung, eben den Vorteil, das man bewusst auf seine Zunge schaut. Hier kann man dann täglich eine kleine Selbstdiagnose wagen.

Im Ayurvedischen sagt man, dass wenn der Belag dicker ist, war man eventuell etwas nachlässig im Ernährungsverhalten und so haben wir damit unsere Verdauungskräfte überlastet.

Wenn die Zunge trocken ist, Risse und Blässe aufweist, weist das auf einen Vata Überschuss hin. Bei Rötungen zeigt das Hitzezustände und damit eine Zunahme von Pitta an. Während Schwellungen und Schleimauflagerungen einem erhöhtem Kapha zugeordnet werden.

Der Zungenschaber ist auf jeden Fall eine klasse Sache. Verwende ihn und erfreue Dich eines frischen Atems und fühle, dass Du Dich damit einfach wohler fühlst. Schon bald wirst Du ihn nicht mehr missen wollen.

Die Bioticana hat hier für Dich einen hygienischen ayurverdischen  Zungenreiniger aus Edelstahl, an dem Du lange Freude haben wirst.

Hier kannst Du Dir den Zungenreiniger noch heute für kleines Geld bestellen: Weiter zum Shop

Zungenreiniger Edelstahl Bioticana

 

Jetzt bestellen

 

Bestell Dir hier auch gleich noch die ayurvedische Kräuterzahncreme.

Ayurdent Zahncreme von Bioticana Ayurdent Zahncreme von Bioticana

Dabur Herbal Zahncreme

Ayurdent  ist eine vegane ayurvedische Zahncreme, für den täglichen Gebrauch. Ayurdent enthält nur natürliche Zutaten und einen Mix aus 20 hoch konzentrierten Kräutern und Ölen, deren zahnpflegende Eigenschaften im Ayurveda bekannt sind. Mit Neem, Nelkenöl, Ingwer und leckerem Minz Geschmack für einen frischen Atem.

Wir wünschen Dir ein strahlendes Lächeln mit einem tollen Gefühl.

Dein Bioticana Team

Dieser Beitrag könnte Dich auch interessieren: Weiter zum Artikel Aloe Vera für den Mundraum

Abonnieren nicht vergessen!

Blog-Microflorana

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment:

WhatsApp chat